Donnerstag, 9. Juni 2016
Reiter-Korps „Jan von Werth“: Präsident bestätigt, Vorsitzender neu

Im Gürzenich fand gestern Abend (8. Juni 2016) die Jahreshauptversammlung des Reiter-Korps „Jan von Werth“ statt.

Der Vorsitzender und Korpskommandant der Gesellschaft Hans-Peter Fries trat aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl an. Er wurde sehr emotional mit viel Applaus verabschiedet. Noch während der Versammlung wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die anwesenden Mitglieder unseres Traditionskorps wählten dann Frank Breuer, den bisherigen Schwadronsführer des Dragoner-Artillerie-Korps (4. Schwadron), zum neuen Vorsitzenden. Frank Breuer ist seit 2006 in der Gesellschaft und schon viele Jahre mit verschiedenen Vorstandsfunktionen betraut. Im Jahr 2013 stellte er mit seiner Sandra (Scheltenbach) unser Traditionspaar „Jan un Griet“ dar.

Präsident Jörg Mangen trat nach sechs Jahren Amtszeit erneut zur Wahl an und wurde in seinem Amt bestätigt.

Die staatsen Reiter des Kölner Traditionskorps wünschen ihren Kameraden Frank und Jörg von Herzen alles Gute und viel Erfolg im Sinne und zum Wohle des Reiter-Korps „Jan von Werth“.

Quelle und Foto: http://janvonwerth.net/wp/wordpress/praesident-bestaetigt-vorsitzender-neu/

Donnerstag, 9. Juni 2016
Karneval - DIE Messe 2016: Öffnungszeiten und Shuttleservice auf einen Blick

Alles auf einen Blick: Öffnungszeiten, Adresse und zusätzliche Informationen
• Samstag, 11. Juni 2016, von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr
• Sonntag, 16. Juni 2016, von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
• Adresse: Telekom Dome, Basketsring 1, 53123 Bonn
• Den Besuchern stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung
• Alle 30 Minuten fährt ein Shuttle-Bus ab dem Bonner Hauptbahnhof direkt zur Messe

Weitere Informationen: www.karneval-DIE-messe.de und facebook.com/karneval-DIE-Messe

Hauptbahnhof - Telekom Dome (Hinfahrt)
Haltestelle F2 - Die Bushaltestelle befindet sich gegenüber vom Bonner Hauptbahnhof, Bilckrichtung rechts
Abfahrtszeiten - Samstag, 11. Juni 2016

8.30 Uhr, 9.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr, 11.00 Uhr, 11.30 Uhr, 12.00 Uhr, 12.30 Uhr, 13.00 Uhr, 13.30 Uhr, 14.00 Uhr, 14.30 Uhr, 15.30 Uhr, 16.30 Uhr, 17.30 Uhr, 18.30 Uhr, 19.30 Uhr, 20.30 Uhr.

Abfahrtszeiten - Sonntag, 12. Juni 2016
8.30 Uhr, 9.30 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr, 11.00 Uhr, 11.30 Uhr, 12.00 Uhr, 12.30 Uhr, 13.00 Uhr, 13.30 Uhr, 14.00 Uhr, 14.30 Uhr, 15.30 Uhr, 16.30 Uhr, 17.30 Uhr.

Telekom Dome - Hauptbahnhof (Rückfahrt)
Abfahrtszeiten - Samstag, 11. Juni 2016

9.00 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr, 11.00 Uhr, 11.30 Uhr, 12.00 Uhr, 12.30 Uhr, 13.00 Uhr, 13.30 Uhr, 14.00 Uhr, 14.30 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr, 17.00 Uhr, 18.00 Uhr, 19.00 Uhr, 20.00 Uhr, 21.00 Uhr.

Telekom Dome - Hauptbahnhof (Rückfahrt)
Abfahrtszeiten - Sonntag, 12. Juni 2016

9.00 Uhr, 10.00 Uhr, 10.30 Uhr, 11.00 Uhr, 11.30 Uhr, 12.00 Uhr, 12.30 Uhr, 13.00 Uhr, 13.30 Uhr, 14.00 Uhr, 14.30 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr, 17.00 Uhr,18.00 Uhr.

Quelle und Grafiken: METRO Cash & Carry Deutschland - Externe Kommunikation und Pressearbeit und https://www.facebook.com/KarnevalDIEMesse/photos/ms.c.eJw1yckJACAMBMCOJK57aP~_NCUGfwwTCJhWFIEbamu3l79SpyHw2~_qELnAoM3g~-~-.bps.a.725284440907577.1073741840.269222
933180399/725284570907564/?type=3&theater

Donnerstag, 9. Juni 2016
Kölner TanzKultur ist wieder mit großem Kursangebot auf Karneval DIE Messe dabei

Wir möchten Euch auf der Messe einen Eindruck von unserer Arbeit bieten. Individualität steht bei uns ganz oben und so gestalten wir auch unser Training. Wir werden uns individuell auf eure Wünsche einstellen und Euch kein steifes Programm welches sich immer wiederholt und an feste Abläufe gebunden ist bieten. Eure Wünsche und Ziele stehen im Vordergrund. Deshalb kann es auch sinnvoll sein gleich zwei Kurse zu buchen.

Bei den Tanzseminaren wird es ein Aufwärmen und ein klassisches Ballett- und Gardetanztraining geben. Dieses Training ist natürlich an den Garde- und Karnevalistischen Tanz orientiert. Darauf folgend werden klassische und Gardistische Schrittfolgen und Bewegungsmuster einstudiert und erläutert. Anschließend wird eine Auswahl an Tänzen gemeinsam erarbeitet und geprobt, sofern es keine eigenen Wünsche gibt. Sollte dies der Fall sein werden wir uns gerne mit Euren Tänzen beschäftigen, Fragen beantworten und Hilfestellungen geben, sofern es die Kapazitäten und die Gruppengröße es zulassen. Bitte gibt im diesem Fall vorzeitig Bescheid.

Die Hebekurse beginnen mit einem gemeinsamen Aufwärmen. Anschließend bieten wir Euch eine top Betreuung in kleinen Gruppen. Ihr werdet in Gruppen je nach Leistungsstand eingeteilt und könnt mit euren Trainern an euch arbeiten. Ihr seid hier nicht an ein Programm gebunden welches wir stumpf mit Euch durchgehen. Wir arbeiten an Euren Wünschen und Zielen um diesen in diesen Stunden etwas näher zu kommen oder verbessern euer Aktuelles Repertoire. Ein Partner ist natürlich Voraussetzung.

Quelle und Grafik: Kölner TanzKultur

Donnerstag, 9. Juni 2016

Donnerstag, 9. Juni 2016
Närrisches Consulat der Große Kölner KG spendet neues Schild für weißen Hirschen im Zoo

Zum 100 jährigen Jubiläum der Großen Kölner Karnevalsgesellschaft 1882 wurde das Närrische Consulat (NC) gegründet, eine weitere Teilgesellschaft der Gesellschaft. Dies ist eine Institution, die mit dem Corps à la suite anderer Karnevalsgesellschaften verglichen werden kann. Das NC hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Gesellschaft zu unterstützen, Kunstwettbewerbe und - ausstellungen der Großen Kölner und weitere Projekte auf den Weg zu bringen.

So wurde dann auch 1994 beschlossen, den verbliebenen Hirschen des Kölner Zoos zu restaurieren. Man sammelte Spenden und am 17. Mai 1996 war es dann soweit, der komplett wiederhergestellte Hirsch wurde dem Zoo wieder übergeben. In den folgenden Jahren besuchten die närrischen Consuln häufig den Zoo und es floßen auch immer wieder Spenden , so zum Beispiel für das Elefantengehege.

Nun wird am kommenden Samstag, (11. Juni 2016) um 10.45 Uhr an den Sockel des weißen Hirschen ein neues Schild angebracht, das auf den Spender hinweist. Die alte Steinplatte war zerstört und wird nun durch eine neue Metallplatte ersetzt. Der Vorsitzende des Närrischen Consulats, Stefan Benscheid, wird eine kurze Rede halten und dann unter Anwesenheit mehrerer Mitglieder des NC die neue Tafel enthüllen.

Quelle und Foto: Große Kölner Karnevalsgesellschaft 1882 e.V.

Mittwoch, 8. Juni 2016
Große Kölner nimmt erstmals mit Drachenboot am „Fastelovend-Cup“ teil

Am 12. Juni 2016 feiert ein Team der Großen Kölner Karnevalsgesellschaft e.V. 1882 Premiere beim „Fastelovend-Cup“ des Drachenboot-Festivals auf der Ragattabahn Fühlinger See. 18 Paddlerinnen und Paddler gehen unter dem Teamnamen „Große Kölner süß-sauer“ in den chinesischen Booten an den Start.

Die Aktion wird vor den jungen Mitgliedern der Große Kölner unter Leitung von Marie-Christine Frank organisiert. Damit beim Rennen nichts schiefgeht, wird am Freitag zum Takt der dicken Trumm geübt. Nach der Siegerehrung am Sonntag besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, am benachbarten Blackfoot Beach gemeinsam das erste EM-Spiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu sehen.

Das Team der Großen Kölner lässt dieses besondere Wassersport-Ereignis dort ausklingen und freut sich über viele bekannte Gesichter und Zuschauer

Quelle: Große Kölner Karnevalsgesellschaft e.V. 1882

Dienstag, 7. Juni 2016
KG UHU ehrte Klaus Fischer und Dieter Theißen im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung

Am gestrigen Montag (6. Juni 2016) fand die alljährliche, ordentliche Jahreshauptversammlung der KG UHU in Dellbrück statt. Geleitet wurde diese erstmalig durch, den seit letztem Jahr im Amt befindlichen 1.Vorsitzenden Georg Blum.

Nach dem Geschäfts- (Georg Blum) und Kassenbericht (Kassierer Dirk Königs), folgte der Bericht der Kassenprüfer durch die Herrn Hogrefe und Selbach. Die beiden prüf(t)en die Kasse mit dem gestrigen Tag genau 40 Jahre und wurden dafür von der Gesellschaft gebührend gefeiert. Herbert Selbach legte sein Amt aus Altersgründen nieder und Karl-Heinz Hogrefe macht nun mit Bernhard Wilhelm an seiner Seite im 41. Jahr weiter.

Im Anschluß wurden zwei Ehrungen durchgeführt. Georg Blum ernannte zunächst Dieter Theißen, für fast 20 Jahre „Tring vun dr Kohjass“, also als Tanzmarie im „Dellbröcker-Boore-Schnäuzer-Ballett“ zum Ehrenratsherren der Gesellschaft. Dieter Theißen war von 1993 bis 2014 Tanzmarie und gewann 1999 den Närrischen Oskar. Im Jahr 2010 landete das Tanzpaar der KG UHU bei der alljährlichen Wahl zum Tanzpaar des Jahres auf dem 3. Platz. Von 2008 bis 2014 war er der Leiter des „Dellbröcker-Boore-Schnäuzer-Ballett“ und trägt den Verdienstorden des Festkomitees in Silber.

Hieran folgte die Ehrung von Klaus Fischer, der für seine über 20jährige Tätigkeit im Vorstand ebenfalls zum Ehrenratsherren ernannt wurde. Klaus Fischer gehört seit 1988 zum Vorstand der KG, war 1999 Jungfrau im Dreigestirn welches die KG UHU stellen durfte und langjähriger Literat der Gesellschaft, außerdem trägt er den Verdienstorden des Festkomitee in Gold. Dazu ist er auch (immer noch) einer der amtierenden Hoffriseure für das Kölner Dreigestirn und Mitglieder der Prinzen Garde Köln.

Klaus Fischer übergibt sein Amt als Literat nun an Michael Hebbinghaus, der bereits Mitglied des Vorstandes ist und dort bisher, die Karten zu den Sitzungen der KG verwaltet hat. Das Amt der „Kaate-Ül“, also die Verantwortung von Michael Hebbinghaus übernimmt nun Michael Lenze mit sofortiger Wirkung. Eine weitere Veränderung ist, daß sich Martin Schmitz nun um sämtliche Themen rund um die Teilnahme der Gesellschaft am Rosenmontags- und Dienstagszug kümmert, was bisher noch in den Verantwortungsbereich von Ralf Fischer fiel. Ralf Fischer kann sich durch diese Entlastung nun ausschließlich um den Posten als Kommandöres (Leiter) der Schnäuzer kümmern.

Karnevalsgesellschaft UHU von 1924 e.V. Köln-Dellbrück

Dienstag, 7. Juni 2016
Markus Simonian als Präsident und 1. Vorsitzender der KG Treuer Husar bestätigt

Am vergangenen Donnerstag, 2. Juni 2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der KG Treuer Husar Blau-Gelb statt.

Hierbei standen folgende Wahlen an: Zum 1. Vorsitzenden wurde unser Präsident Markus Simonian gewählt. Der bisherige 1. Vorsitzender, Udo Busch, kann dieses Amt leider aus beruflichen Gründen nicht mehr ausüben. Als 2. Vorsitzenden wurde Herr Jörg Krämer im Amt bestätigt. Zum Schriftführer wurde Wolfgang Balduin gewählt.

Quelle: Treuer Husar Blau-Gelb von 1925 e.V. Köln

Montag, 6. Juni 2016
4. Karneval - „DIE Messe“ startet am 11. Juni 2016 im Telekom Dome in Bonn

Gipfeltreffen der närrischen Zunft

Total jeck im Juni - METRO Cash & Carry macht´s möglich: Am 11. und 12. Juni 2016 bietet die 4. Karneval - „DIE Messe“ 2016 im Bonner Telekom Dome eine hochkarätige Bühnenshow mit Kultbands wie „Bläck Fööss“ und „cat ballou“. Hinzu kommen weitere Highlights wie Tanzworkshops, Seminare zum Wagenbau und die 13. Deutsche Meisterschaft der Männerballette. Nicht zuletzt präsentieren rund 180 Aussteller aus ganz Deutschland die närrischen Trends und Produktneuheiten für die Session 2016/2017.

Die Besucher der 4. Karneval - „DIE Messe“ erwartet ein Spektakel der Extraklasse: An beiden Tagen sorgen insgesamt rund 50 Bands, Comedians (Büttenredner) und Tanzcorps für Karnevalsfeeling pur. Das Spektrum reicht von den „Funky Marys“ über die „Domstürmer“ bis hin zu den „Klüngelköpp“. Auch Marc Metzger ist mit von der Partie, besser bekannt als „Dä Blötschkopp“. Besondere Höhepunkte bilden die Auftritte der legendären Band „Bläck Fööss“ und der Shootingstars, der Gruppe „cat ballou“. „Unsere jährliche Messe ermöglicht nicht nur eine exklusive Vorausschau auf die Trends der kommenden Session, sondern bietet auch einen großartigen Mix aus Show, Tanz und Kreativität“, sagt Lutz Persch, Betriebsleiter der METRO St. Augustin und Cheforganisator der
4. Karneval - „DIE Messe“. Offiziell eröffnet wird das zweitägige Event am 11. Juni 2016 um 14.00 Uhr von Ashok Sridharan, Oberbürgermeister der Stadt Bonn. Veranstalter der Messe ist traditionell der METRO-Großmarkt St. Augustin.

Montag, 6. Juni 2016

Tanz, Ballett und Wagenbau
Neben der jecken Bühnenshow dürfen sich die Besucher auf weitere Attraktionen freuen: So findet etwa unter dem Motto „Das Beste an deutschen Männerbeinen“ die 13. Deutsche Meisterschaft der Männerballette statt. Zahlreiche Gruppen aus dem gesamten Bundesgebiet bieten Schautanz vom Allerfeinsten - spektakulär, aufregend und witzig. Eine Fachjury kürt am Ende den Deutschen Meister. Wer selbst das Tanzbein schwingen möchte, kann an beiden Messetagen Kurse beim Team der „Kölner Tanzkultur“ belegen. Das Angebot reicht vom klassischen Ballett- und Gardetanz über Hebekurse bis hin zum Wurftraining. Darüber hinaus können Fans der tollen Tage aus erster Hand erfahren, wie man Karnevalswagen baut: Der passionierte Wagenbauer Klaus Härtel vermittelt in Seminaren wertvolle Einblicke in sein Handwerk - von der ersten Idee bis zum letzten Pinselstrich. Die Schwerpunkte bilden Themen wie Material und Werkzeuge, Rahmenbau und Drahten, Kaschieren sowie Bemalen mit der Spritzpistole. Wer an den Tanz- oder Wagenbau-Workshops teilnehmen möchte, sollte sich im Voraus im Internet anmelden - für die Wagenbau-Seminare unter www.wagenbauer.com/seminar.html und für die Tanztrainings unter www.koelnertanzkultur.de/messe-2016.

DIE Messe für Deutschland
„Unsere Messe ist ein echter Pflichttermin für alle Vereine, Karnevalsbegeisterten und Fachbesucher, die sich optimal und frühzeitig auf die fünfte Jahreszeit vorbereiten wollen“, sagt Carsten Geiter, Geschäftsleiter der METRO St. Augustin. Insgesamt 180 Aussteller aus ganz Deutschland präsentieren auf rund 7.000 Quadratmetern ihre aktuellen Produkte für die Session 2016/2017 - von Orden, Uniformen und Komiteemützen bis zu Konfetti, Kamelle und Kostümen. „Wir bieten für alle Jecken die passenden Artikel“, betont Carsten Geiter. Alle Produkte lassen sich zu besonders günstigen Messekonditionen erwerben.

Mitfeiern - und Gutes tun
Die Eintrittskarten sind an mehr als 70 Vorverkaufsstellen sowie online bei bonnticket, kölnticket und westticket erhältlich - zum Preis von € 7,50 für die Tageskarte oder € 13,00 für ein Kombiticket für beide Messetage. Darin enthalten ist eine VRS-Fahrkarte für die kostenlose Nutzung von Bus und Bahn sowie die Nutzung des kostenfreien Shuttlebusses vom Bonner Hauptbahnhof zum Telekom Dome. An der Tageskasse kostet eine Eintrittskarte € 9,90. Das Besondere: Jeder Besucher der Messe unterstützt einen wohltätigen Zweck. Denn pro verkaufter Eintrittskarte spendet METRO Cash & Carry € 1,11 an soziale Einrichtungen in der Region.

Auf einen Blick: Öffnungszeiten und Co.
• Samstag, 11. Juni 2016, von 9.00 bis 20.00 Uhr
• Sonntag, 12. Juni 2016, von 9.00 bis 18.00 Uhr
• Adresse: Telekom Dome, Basketsring 1, 53123 Bonn
• Den Besuchern stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung
• Weitere Informationen:
www.karneval-DIE-messe.de und facebook.com/Karneval-DIE-Messe

Montag, 6. Juni 2016

Ausstellerliste und Standnummern

F01-F03: Krott GmbH & Co. KG
F04: Nicolinas
F04.1: Paul Posthorn
F05: H. Kilian Süßwaren GmbH
F06: Fa. Franz Karbach e.K.
F07,08: Klepper - Karnevalsmützen
F09: PAPSTAR
F10: Red se7en
F12,28: Orden Bley Prägaform GmbH
F13: Jedem Jeck sing Hötche
F14,26: TISE Süßwaren GmbH
F15: Soudant Herenmode
F16: Kölner Kostümkiste
F17,18,21,22: arenz Textilhandelsgesellschaft
F23: brainLight
F24: Smint MediaUG
F25: Rotkäppchen-Mumm
F27: Borco-Marken-Import
F30,31: Firma Kastenholz
F32: EhrenGarde der Stadt Bonn
F33: Domperle
F34,35: G. Schaub Lederwarenfabrikation
F36: Blumen Volberg
H01: INFORMATION
H02: JotJelunge
H03: Lumitoys GmbH
H04: Griesson - de Beukelaer
H05: Nickys-Fashion-Shop
H06: Pelikan - Susy Card
H07.1: Narrenwerkstatt
H07,08: Dom-Design Köln
H09,10:
H11: Kreis rheinischer Karnevalisten
H12: MARS Süßwaren GmbH
H13,14: eintrittsbänder.de
H15: AFW Creativ Stickerei GmbH
H16: Mach Dich Bunt GmbH
H17: Kellogg‘s
H18: kamelle24.de
H19: Rebeccas Creativ Studio
H20: Narrenkappendeluxe
H21: Regional Verband Rhein-Sieg-Eifel
H22: Jeck om Kopp
H23:Bönnsche Funkentöter von 1973 e.V.
H24: S Double D Veranstaltungstechnik
H25: Schierker Feuerstein
H26: BertoldiniCiuliana
H27: IntersnackKnabber-Gebäck GmbH
H28,29: Fritz Fries & Söhne
H30,31: Oecher Ordenswerkstatt
H32: Der Brillenreiniger
H33: Rosima-Foods
H34: GS Schmitz GmbH & Co. KG
H35: van Laack Cologne
H36: Das Kaugummi
H37: Bonner Stadtsoldaten-Corps
H38: 1. Kölner Oktoberfest
H39: Funken Rot-Weiß Hürth-Gleuel
H40:Jeckes Früchtchen
H41,42: RKK - Rheinische Karnevals Korporationen e.V.
H43,44: Druckhallen Bonn
H45,46: Pierre Wagner GmbH
H47,48: Hendriks Mode
H49: Caritas - Wertarbeit für die Stadt Köln
H50: ds!marketing GmbH
H51: Weingut Johannes Deppisch
H52: Cheerleader des 1. FC Köln
H53: De Prinsensteek
H54: Holland Foodz GmbH &Co. KG
H55: Sound 4 U
H56: true fruits
H57: my bombom
H58: Pink Pinscher
H59: Rabaue
H60: Kölsche Woche
H61: Kölsche Kraat
H62: deutschewerbewelt GmbH
H63 : JOKA International
H64,65: Klub Kölner Karnevalisten
H66: Wagenbau Klaus Härtel
H67: Terbrüggen Show-Produktions GmbH
H68: Funny-Look
H69: Mech. Stickerei Atzl GmbH
H70: Confiserie Coppeneur et Compagnon GmbH
H71: Sili Creations
H72: Piazza Venezia GmbH und Stadtbrotbäcker Rott
SC2: Hintzen GmbH
S01: Karaloon GmbH
S02: Just for fun productions
S03: Jägermeister
S04: BonnShop
S05: SHATLER’s Getränke GmbH
S06: Direktemang
S07: hitschler International GmbH & Co. KG
S08: Polarkind, Glitzersteinchen
S09,18: skrTanzsport
S10,11: Mottoland
S12: myOrden.de
S13: Piazza Venezia
S14,15: Kultur- und Karnevalsgesellschaft Bönnsche Chinese e.V.
S16: Trolli GmbH
LAOLA CONCEPT
S17: Tri d’Aix GmbH
S19: Fahnen Kössinger GmbH
S20: Tanzr(h)ein Events
S21: WIPO - SPORT
S22: Tanz und Event - Tanzsportbedarf
S23: wizardo.com
S24: Laib GmbH
S25: ARGO Projekt GmbH Druck & Medien
S26:Bonnkapital Versicherungsmakler und Immobilien GmbH
S27: Ponnath - die Meistermetzger
S28: Fritz Reu GmbH & Co.
S29: Funkenperle
S30: EXPRESS
S31: Festausschuss Bonner Karneval
S33: Ballonservice Jungk
S34,35,36: van der Vorst Modestoffen

Montag, 6. Juni 2016

Bühnenprogramm

Samstag, 11. Juni 2016
09.35 Uhr - „De Fleech“ - Rainer Buch
09.50 Uhr - „RhingBloot“
10.05 Uhr - „Bockerother Düwelchen“
10.15 Uhr - Spielmannszug Rot-Weiß Duisdorf
10.30 Uhr - „Kölsche Kraat“ - Ramon Ademes
10.45 Uhr - „Jodesberger Junge“
11.00 Uhr - „Dave Zwieback“
11.20 Uhr - „Köbesse“
11.40 Uhr - „Alpenkölsch“
12.00 Uhr - „Magic Dancers“
12.20 Uhr - „Kempes Feinest“
12.40 Uhr - „Op Zack“
13.00 Uhr - „Rheingazellen“
13.10 Uhr - „Höppe Krötsch“
13.30 Uhr - „Schäng“
14.00 Uhr - Offizielle Eröffnung OB
14.15 Uhr - „Die jungen Trompeter“
14.40 Uhr - „Sibbeschuss“
15.00 Uhr - „Golden Girls and Boys“
15.15 Uhr - „Joker Colonia”
15.30 Uhr - „Cheerleader des 1. FC Köln“
15.45 Uhr - „Sechs Kölsch“
16.00 Uhr - „Boore“
16.40 Uhr - „Funky Marys“
17.05 Uhr - „Vajabunde“
17.25 Uhr - „Die Flöckchen“
17.40 Uhr - Tommy Walter
17.55 Uhr - Baskets Dance Team
18.05 Uhr - „Domstürmer“
18.50 Uhr - „Rockemarieche“
19.10 Uhr - „Klüngelköpp“


Sonntag, 12. Juni 2016
11.00 Uhr - Rheinlandfanfaren Hersel
11.20 Uhr - Showtanzgruppe Nothberg
11.40 Uhr - Klaus Krumsdorf
12.00 Uhr - Tanzcorps Fidele Fordler
12.20 Uhr - „Hanak“
12.40 Uhr - Das kölsche Tanz-Theater Poppelsdorfer Schloss-Madämchen und Schloss-Junker
12.55Uhr - „Cöllner“
13.35 Uhr - „Rabaue”
14.10 Uhr - Tanzcorps Colonia Rut Wiess
14.25 Uhr - Tanzcorps seiner Tollität “Luftflotte”
14.40 Uhr - „Domstadtbande“
15.00 Uhr - „Bläck Fööss“
15.50 Uhr- „Unkeler Ratsherren“
16.10 Uhr - „Bullewuh“
16.30 Uhr - „cat Ballou“
17.20 Uhr - Dancing Sound

Weitere Highlights: Marc Metzger

Moderation an beiden Tagen: Willi Baukhage
In den Pausen unterhält Sie: Willi Bellinghausen/Dancing Sound

Montag, 6. Juni 2016

Die METRO Cash & Carry Deutschland GmbH betreibt mit mehr als 15.000 Mitarbeitern 106 Cash & Carry-Märkte in Deutschland. Rund vier Millionen Kunden vertrauen auf das Sortiment und die Leistungen des Unternehmens, das international in 25 Ländern mit mehr als 750 Märkten aktiv ist. Die METRO GROUP zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte einen Umsatz von rund 59 Mrd. € im Geschäftsjahr 2014/15. Das Unternehmen ist in 29 Ländern an rund 2.000 Standorten tätig und beschäftigt rund 220.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO GROUP basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: METRO/MAKRO Cash & Carry - international führend im Großhandel, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte sowie Real SB-Warenhäuser.

Quelle und Grafiken: METRO Cash & Carry Deutschland - Unternehmenskommunikation; (Foto) „Schosch“ Jäckel/typischkölsch.de

Dienstag, 24. Mai 2016
K.G. Blau-Rot verabschiedet Zeugwart und Pressesprecher Klaus Oster in Mitgliederversammlung

Am 19. Mai 2016 fand die Jahreshauptversammlung der K.G. Blau-Rot 1969 e.V. statt.
Die Versammlung wurde von der Schatzmeisterin Zensi Kolvenbach geleitet, da der Präsident Frank Klever aufgrund einer Knieoperation nicht teilnehmen konnte.

Nach verschiedenen Berichten wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Dieses Jahr stand nur eine Wahl auf dem Plan, die Wahl des neuen Zeugmeisters. Der bisherige Zeugmeister und Pressesprecher Klaus Oster hat nach jahrelanger Tätigkeit seine Posten niedergelegt. Als neuer Zeugwart wurde Manfred Höller einstimmig gewählt. Zudem Vorstand ernannte Susanne Kleinen zur neuen Pressesprecherin.

Es wurden im weiteren Verlauf noch zwei Satzungsänderungen beschlossen und eine Übersicht der Veranstaltungen der kommenden Session wurde im Rahmen der Versammlung vorgestellt.

K.G. Blau-Rot 1969 e.V.

Dienstag, 24. Mai 2016

Dienstag, 24. Mai 2016
Kölner Karnevals-Verein „UNGER UNS“ wählte einen neuen Vorstand

Nach einer sehr erfolgreichen Session hielt der Kölner Karnevals-Verein „UNGER UNS“ von 1948 e.V. am 21. Mai 2016 seine Mitgliederversammlung ab.

Wichtigste Tagesordnungspunkte waren unter anderem die Abstimmung über die komplett überarbeitete Satzung und die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes.

Nachdem sich in den vergangenen zehn Jahren die Mitgliederzahl des KKV „UNGER UNS“ e.V. nahezu verdoppelt hat und die ehrenamtlichen Tätigkeiten zur Durchführung von mehreren Karnevals-Sitzungen, Zugteilnahmen und Mitglieder-Veranstaltungen immer umfangreicher wurde, machten die damit verbundenen Aufgaben eine Erweiterung des geschäftsführenden Vorstands notwendig. Gleichzeitig wurde die Jugend des KKV, der „JU UNGER UNS“ in die Satzung integriert. Auch eine Verjüngung des seit über zehn Jahren erfolgreich tätigen „alten“ Vorstandes wurde durch die Wahl des 2. Geschäftsführers erreicht.

Die Satzung wurde in der neuen Fassung einstimmig verabschiedet.

Mit überwältigender Mehrheit der anwesenden Mitglieder wurde der geschäftsführende Vorstand für die nächsten drei Jahre wie folgt gewählt:

• Udo Beyers - 1.Vorsitzender und Präsident
• Waltraud Piel - 2. Vorsitzende
• Karl-Heinz Piel - Schatzmeister
• Thomas Oehme - 1.Geschäftsführer
• Klaus Kümmel - 2. Geschäftsführer
• Sibille Manske - Schriftführerin


Ansprechpartnerinnen bleiben weiterhin für die Presse Ingrid Vogt und für die Programmgestaltung Waltraud Piel.

Die „UNGER UNS“ler schauen mit dem neu gewählten geschäftsführenden Vorstand und dem ebenfalls neu aufgestellten erweiterten Vorstand positiv in die Zukunft.

Bereits am 10. Mai 2016 wurde der Senatsvorstand, alter und neuer Senatspräsidenten Edmund Gröschen, wieder gewählt.
Die Weichen für die Zukunft sind gestellt!

Quelle: Kölner Karnevals-Verein „UNGER UNS“ von 1948 e.V.

Montag, 23. Mai 2016

Montag, 23. Mai 2016

Montag, 23. Mai 2016

Montag, 23. Mai 2016

Montag, 23. Mai 2016

Montag, 23. Mai 2016
Pröbchenovend bei den Fidelen Zunftbrüdern

Einen Stammtisch der ganz besonderen Art boten die Fidelen Zunftbrüder am vergangenen Freitag Ihren Gästen und Mitgliedern im Zunft-Casino an der Eupener Straße. Sie gaben jungen Künstlern des Literarischen Komitees beziehungsweise der Rednerschule die Möglichkeit Ihr Können einem kleinen aber feinen Publikum zu präsentieren.

Theo Schäfges, Präsident der Fidelen Zunftbrüder begrüßte die Zuschauer und wünschte Allen einen schönen Abend. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Gegen einen Obolus konnten unter anderem eigens vom Senatspräsidenten Bruno Grimbach gegrillte Würstchen erstanden werden.

Moderiert wurde dieser „Stammtisch“ vom 1. Vorsitzenden und neuen Sitzungspräsidenten der Fidelen Zunftbrüder Reinhard Müller. Gespannt lauschten die Zuschauer und -hörer im voll besetzten Casino den Vorträgen der Künstler. Den Auftakt machte der 13jährige Jan Arne Withs als „Et schlaue Pitterche“ mit seinem Einblick in das Alltagsleben einer kölschen Durchschnittsfamilie gefolgt von den zwei Hillije, deren Zwiegespräch gewürzt mit Kölschen Krätzchen die Lachmuskeln der Zuschauer strapazierten. Markus Mimzeck alias Ralf Senkel begeisterte mit seiner Rede genauso wie Anne Vogd mit den Anekdoten über Ihre pubertierenden Kinder. Rupert Schieche alias Gisbert Fleumes mußte sogar zwei Zugaben geben, bevor er die Bühne verlassen konnte und begeisterte nicht nur mit seiner Ode an die Schokolade beziehungsweise an das Mettbrötchen. Quetsch Malheur alias Ingo Blum, Timm Boschmanns und Jürgen Lenz aus der Theatergruppe der Lindentheatler überzeugten das Publikum mit ihren Texten und handgemachter Musik, während Harald Voß mit leiseren Tönen zeigte, da auch am späten Abend die Zuschauer noch gespannt zuhören können.

Die Stimmen im Casino nach diesem Abend waren durchweg positiv, so erklärte Horst Hassel, ein Mitglied der Zunft „ alles top, tolle Künstler, schöner Rahmen, super Programm, lecker Kölsch und Grillwürstchen, fast wie im Fernsehen, sollte auf jeden Fall fortgesetzt werden.“

Die Fortsetzung folgt mit dem 2. Pröbchenabend am 10. Juni 2016 ab 19.00 Uhr im Casino der Fidelen Zunftbrüder.

Quelle und Foto: KKG Fidele Zunftbrüder von 1919 e.V.

Mittwoch, 18. Mai 2016
FC Cheerleader-Nachwuchs auf dem Vormarsch

Riesenerfolge für die Junioren-Teams der Cheerleader des 1. FC Köln.

Nachdem die beiden Jugend-Teams bereits im Februar auf der Cheerleading-Regionalmeisterschaft West den Meistertitel (Junior Twister 12-16 Jahre) beziehungsweise den Vizemeistertitel (Lilliputs 6-11 Jahre) in ihren Kategorien erringen konnten , folgte jetzt für die Junior-Twister auch der Triumph bei Europas größtem Cheerleading-Event, der ELITE Cheerleading Championship.

Mehr als 4.500 Cheerleader aus ganz Europa nahmen an den Wettbewerben in der Movie World Bottrop teil und die Juniors der FC Cheerleader setzten sich in ihrer Kategorie, dem Allgirl Level 4, gegen 19 andere Teams durch und konnten den Sieg und den großen Pokal souverän nach Köln holen.

Zeit sich auf den Lorbeeren des Sieges auszuruhen ist allerdings nicht: bereits im Juni steht die nächste Top-Event auf dem Programm. Dann treten alle drei Teams der Cheerleader des 1. FC Köln - Damen, Juniors und Lilliputs - bei den deutschen Cheerleading-Meisterschaften in Bonn an.

Quelle (Text): D.S. Marketing GmbH; (Foto): Petro Cologne Photography

Montag, 16. Mai 2016
Alles neu macht der Mai - Grielächer starten mit neuer Satzung und frischem Vorstand in die Zukunft

Die KG Kölsche Grielächer hielten ihre Jahreshauptversammlung am 10. Mai 2016 in der „Gaffel am Dom“ ab.

Mit der Wichtigste Tagesordnungspunkt war die Abstimmung über die komplett überarbeitete Satzung. Diese wurde von den Mitgliedern mit großer Mehrheit angenommen.

Auf Grund dieser neuen Satzung verändert sich auch die Zusammensetzung des geschäftsführenden Vorstands. Präsident Rudi Schetzke und Schatzmeister Robert Stabel waren erst im letzten Jahr gewählt worden und standen nicht zur Wahl.

Desweiteren setzt sich der geschäftsführende Vorstand nach der neuen Satzung wie folgt zusammen:

Vizepräsident - Marcel Hergarten
Geschäftsführer - Robert Lemper
Literat - Roland Lautenschläger
1. Kassierer - Peter Muhrmann
Schriftführer - Rainer Hammes


Die allesamt mit großer Mehrheit gewählten Mitglieder nahmen die Wahl an. Im erweiterten Vorstand ist nur noch der Pressesprecher Henry Schroll berufen und so wie es Präsident Rudi Schetzke einmal formuliert hat, auf Lebenszeit.

Die Grielächer schauen mit dem neu zusammengestellten und gewählten Vorstand positiv in die Zukunft.

Quelle: KG Kölsche Grielächer vun 1927 e.V.

Donnerstag, 12. Mai 2016
Goldene Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde mit eigenem Wagen beim Cologne Pride 2016

Die Goldenen Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde sind die Traditionstanzgruppe im Kölner Karneval. Schon seit 1823 sind wir hier vertreten und verkörpern mit unserer Tracht einen Teil der Kölner Stadtgeschichte. Integration, Toleranz und Offenheit waren für die Kölner Traditionstanzgruppe immer wichtige Bestandteile unserer Arbeit und so wundert es nicht, daß gerade die „Goldenen“ als erste Tanzgruppe auf Veranstaltungen des sogenannten „rosa Karnevals“ aufgetreten sind, zu einer Zeit, als dies bei den etablierten Vereinen und Dachorganisationen noch sehr kritisch gesehen wurde.

In diesem Jahr steht der „Cologne Pride“ unter dem Motto „anders.Leben!“. Anders leben hatte und hat in unserer Vaterstadt schon immer einen hohen Stellenwert - und dank der oft gepriesenen kölschen Toleranz zeigt Köln ein offenes Herz für alle Möglichkeiten eines gemeinschaftlichen und respektvollen Umgangs miteinander.

„anders.Leben! - bei uns Tradition“. Unter diesem Motto werden die Goldenen Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Wagen am Cologne Pride 2016 teilnehmen. „Wir wollen mit unserer Teilnahme unterstreichen, daß es in unserer modernen Gesellschaft keinen Platz für Ausgrenzung und Diskriminierung geben darf. Auch der einst so traditionell geprägte Karneval hat sich schon seit längerem dieser offenen Denkweise verschrieben, und wenn man in der Session die fröhlich miteinander feiernden Jecken sieht - egal welcher Couleur - dann ist dies der Beweis, daß dieser Weg der einzig richtige ist. Wir verstehen unsere Teilnahme aber auch als Dank und als Unterstützung für all die, die in den vergangenen Jahrzehnten aktiv diese Entwicklung - entgegen vielen Widerständen - vorangetrieben haben und weiter vorantreiben werden, so Pressesprecher Jürgen Trossen in seiner Pressemitteilung.

Wir sind dabei.

Für unsere offene und bunte Stadt!


Quelle und Grafik: Lyskircher Junge - Gesellschaft zur Pflege Kölner Mund und Eigenart gegr. 1930 e.V.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden